Das Virtuelle Zentrum für Massenspektrometrie Hamburg/Schleswig-Holstein (CMS-HH/SH) stellt wissenschaftlichen Arbeitsgruppen eine effektive Struktur zur Beantwortung wissenschaftlicher Fragestellungen mit Techniken der Massenspektrometrie zur Verfügung. Das CMS deckt eine große Bandbreite massenspektrometrischer Methoden ab und berät Anwender bei der Wahl der Analysestrategie für ihre Fragestellung.

Gemeinsame Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen sorgen für regelmäßigen Wissenstransfer fördern das hohe Qualitätsniveau innerhalb des Zentrums.

Koordination

Die Vielfalt der massenspektrometrischen Geräte und Methoden macht eine gute experimentelle Strategie für eine erfolgreiche Analytik unerlässlich. Unser Koordinator Dr. Christoph Krisp berät Wissenschaftler aller Disziplinen zu Fragen der massenspektrometrischen Analytik und vermittelt den Kontakt zu den Arbeitsgruppen des Zentrums.

Dr. rer. nat. Christoph Krisp

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin
Mass Spectrometric Proteomics

Campus Forschung Geb. N27, Raum 02.088
Martinistr. 52
20246 Hamburg

Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltungen des CMS-HH/SH werden an dieser Stelle bekannt gegeben.

Mitglieder des Zentrums

Das CMS-HH/SH setzt sich aus folgenden Wissenschaftlern und Arbeitsgruppen im Raum Hamburg und Schleswig-Holstein zusammen:

Prof. Dr. Martin Aepfelbacher

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene
Website

Prof. Dr. Robert Blick

Center for Hybrid Nanostructures
Semiconductor Physics
Website

Prof. Dr. Markus Fischer

Universität Hamburg

Hamburg School of Food Science
Institut für Lebensmittelchemie

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wittko Francke

Universität Hamburg
Institut für Organische Chemie

Prof. Dr. Timo Gemoll

University of Lübeck & University Medical Center Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Clinical Proteomics Section for Translational Surgical Oncology & Biobanking
Website

Prof. Dr. Søren Gersting

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Website

Prof. Dr. Michael O. Glocker

University of Rostock

Proteome Center Rostock
Department for Proteome Research

Institute of Immunology

Prof. Dr. Jörg Heeren

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Biochemie und Molekulare Zellbiologie
Website

Prof. Dr. Aymelt Itzen

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Biochemie und Signaltransduktion
Website

Prof. Dr. rer. nat. Olaf Jöhren

Universität zu Lübeck, Center of Brain, Behavior and Metabolism
Bioanalytical Core Facility

Prof. Dr. Julia Kehr

Universität Hamburg
Institut für Pflanzenwissenschaften und Mikrobiologie

Prof. Dr. R. J. Dwyane Miller

Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie
Dynamik in Atomarer Auflösung
Website

Dr. Maria Riedner

Universität Hamburg

Prof. Dr. Sascha Rohn

Universität Hamburg
Institut für Lebensmittelchemie

Prof. Dr. Hartmut Schlüter

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Klinische Chemie, Mass Spectrometric Proteomics
Website
E-Mail

Prof. Dr. Karin Schwarz

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde

Prof. Dr. Edzard Schwedhelm

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Klinische Pharmakologie und Toxikologie
Website

PD Dr. Dominik Schwudke

Forschungszentrum Borstel
Bioanalytische Chemie
Website

Prof. Dr. Deniz Tasdemir

GEOMAR Helmholtz Centre for Ocean Research Kiel
Forschungseinheit Marine Naturstoffchemie
Website

Prof. Dr. Andreas Tholey

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Systematic Proteomics and Bioanalytics
Network Website

Prof. Dr. Hoc Khiem Trieu

Technische Universität Hamburg (TUHH)
Mikrosystemtechnik
Website
E-Mail

Dr. Charlotte Uetrecht

Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie
Dynamik viraler Strukturen

Lehre und Fortbildung

Das CMS fördert die Aus- und Weiterbildung innerhalb und zwischen den beteiligten Arbeitsgruppen. Von der Grundvorlesung für Bachelorstudenten, Fachseminare für Doktoranden, bis hin zum Symposium bieten die Mitglieder für die verschiedenen Spezialisierungsniveaus Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen an.